General Electric: Öl und Gas bereiten weiterhin Probleme

General Electric: Öl und Gas bereiten weiterhin Probleme

Fairfield (dpa) - Der US-Industriekonzern General Electric (GE) hat seine Erlöse überraschenderweise deutlich gesteigert. Dank des Zukaufs der Energiesparte vom französischen Alstom-Konzern kletterte der Umsatz im zweiten Quartal im Jahresvergleich um 15 Prozent auf 33,5 Milliarden US-Dollar (30,2 Mrd. Euro), wie der Siemens-Rivale am Freitag mitteilte. Unter dem Strich schaffte GE einen Gewinn von 2,74 Milliarden Dollar. Vor einem Jahr hatten hohe Kosten für die Abspaltung der Finanztochter GE Capital noch einen Verlust in Höhe von 1,36 Milliarden Dollar eingebrockt.Obwohl die Quartalszahlen besser ausfielen als von Analysten erwartet, kamen sie bei Anlegern nicht gut an. Die GE-Aktie fiel vorbörslich zunächst um etwa zwei Prozent. Für Enttäuschung sorgte ein Rückgang der Bestellungen. Zudem leidet das Industriegeschäft unter der schwachen Öl- und Gassparte - ohne den Zukauf von Alstom sanken die Erlöse um ein Prozent.

Read more

USA: Immobilien-Mogul Trump zum Präsidentschaftskandidaten nominiert

USA: Immobilien-Mogul Trump zum Präsidentschaftskandidaten nominiert

Cleveland (dpa) - Amerika zuerst, und zwar ganz anders als bisher: Unter dieses Motto will Donald Trump seine Amtszeit stellen, sollte er am 8. November zum US-Präsidenten gewählt werden. Der Immobilienmilliardär, der noch nie ein politisches Amt bekleidet hat, nahm am Donnerstagabend (Ortszeit) in Cleveland unter riesigem Jubel zum Ende des viertägigen Parteitags die Nominierung der Republikaner an. «Amerikanismus, nicht Globalismus, wird unser Credo sein», rief er.Im Ringen um die Nachfolge von US-Präsident Barack Obama wird Trump (70) gegen Hillary Clinton (68) antreten, die aller Voraussicht nach in der kommenden Woche in Philadelphia von den Demokraten als Kandidatin nominiert werden wird.

Read more

Yahoo: Tumblr lässt Quartalszahlen abstürzen

Yahoo: Tumblr lässt Quartalszahlen abstürzen

Sunnyvale (dpa) - In seinen möglicherweise letzten Quartalszahlen als eigenständiges Unternehmen hat der Internet-Pionier Yahoo wieder einen dicken Verlust präsentiert. Im vergangenen Quartal gab es rote Zahlen von 440 Millionen Dollar (397 Mio Euro) nach einem Minus von 22 Millionen Dollar ein Jahr zuvor. Auslöser war eine rund 480 Millionen schwere Abschreibung auf die Blog-Plattform Tumblr.Yahoo hatte Tumblr 2013 für rund eine Milliarde Dollar gekauft. Der Plan der Firmenchefin Marissa Mayer war, damit mehr junge Nutzer anzulocken. Bereits Anfang des Jahres schrieb Yahoo aber rund 230 Millionen Dollar auf Tumblr ab, jetzt sind etwa zwei Drittel vom Kaufpreis aus den Büchern raus.

Read more

USA: Großbanken verlieren weniger stark als erwartet

USA: Großbanken verlieren weniger stark als erwartet

New York/San Francisco (dpa) - Die Unsicherheiten an den Kapitalmärkten machen den US-Großbanken nicht so stark zu schaffen wie befürchtet. Der Gewinn der Citigroup sackte im zweiten Quartal zwar um 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf knapp 4 Milliarden Dollar ab, wie das Institut am Freitag in New York mitteilte. Das lag aber deutlich über den Erwartungen von Analysten. Konkurrent Wells Fargo verdiente unter dem Strich mit 5,6 Milliarden Dollar 2,8 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.Am Vortag hatte bereits Branchenprimus JPMorgan einen überraschend geringen Gewinnrückgang gemeldet. Vorbörslich legten Aktien von Citigroup um gut zwei Prozent zu, Wells-Fargo-Papiere verloren knapp ein Prozent.

Read more

USA: Danone übernimmt Lebensmittelriesen WhiteWave

USA: Danone übernimmt Lebensmittelriesen WhiteWave

Paris/Denver (dpa) - Der französische Nahrungsmittel-Konzern Danone will sein Geschäft mit einer milliardenschweren Übernahme in den USA ausbauen. Das Unternehmen bietet für den amerikanischen Konkurrenten WhiteWave Foods je Aktie 56,25 US-Dollar in bar, wie Danone am Donnerstag in Paris mitteilte. Das Volumen liege damit bei rund 12,5 Milliarden Dollar (11,3 Mrd Euro).Das Management beider Konzerne unterstütze den Deal. Mit einem Abschluss werde bis zum Jahresende gerechnet, wenn die Behörden zustimmen.

Read more

USA: Bange Erwartungen vor Beginn der Berichtssaison

USA: Bange Erwartungen vor Beginn der Berichtssaison

New York (dpa) - Trübe Aussichten: Analysten rechnen mit einem weiteren Rückgang der Unternehmensgewinne in den Vereinigten Staaten - und das Minus im zweiten Quartal dürfte den Prognosen nach deutlich ausfallen. Sollten sich die Vorhersagen bewahrheiten, so wäre es das fünfte Vierteljahr in Folge, in dem die US-Konzerne auf breiter Front Abstriche machen müssen. Das wäre gleichbedeutend mit der längsten Negativserie seit der tiefen Rezession im Zuge der Finanzkrise 2008. Ein Grund zur Sorge um die amerikanische Wirtschaft?Am Montag nach US-Börsenschluss wird der Alu-Riese Alcoa den Bilanzreigen eröffnen. Weil Aluminium in vielen Branchen eingesetzt wird, gelten die Zahlen des vom ehemaligen Siemens-Chef Klaus Kleinfeld geführten Unternehmens als richtungsweisend. Finanzprofis erwarten einen Gewinneinbruch und erheblich weniger Umsatz - kein gutes Omen. Dem Analysehaus FactSet zufolge dürften die Gewinne der im Leitindex S&P 500 gelisteten Firmen im zweiten Quartal verglichen mit dem Vorjahreswert im Schnitt um 5,6 Prozent schrumpfen.

Read more